Absender

Deine Anschrift
Deine Kontaktdaten
Deine Bankdaten

Benötigt der Empfänger deine Kontoverbindung, etwa um eine Überweisung vorzunehmen oder um die Daten in seine Unterlagen einzutragen? Dann teile ihm zunächst den Namen deiner Bank mit.

Die wichtigste Angabe für den Empfänger, wenn er deine Bankdaten braucht, ist die IBAN. Sie hat in der Regel 20–22 Stellen und wird oft mit zusätzlichen Leerzeichen in Vierergruppen aufgeteilt.

Bei Überweisungen innerhalb deines Landes ist der BIC zwar oft nicht notwendig, aber zur Sicherheit wird die Angabe immer empfohlen. Der BIC wird auch SWIFT-Code genannt und ist 8–11 Zeichen lang.

Deine Steuerdaten
Deine handelsrechtlichen Angaben